24.01.2008

CUREMalumni-Event - Besichtigung des Zürcher Hauptbahnhofs

Am 24.01.08 war es wieder soweit für einen weiteren CUREMalumni-Event der ganz besonderen Art. Auf dem Programm stand diesmal die Besichtigung des Hauptbahnhofs Zürich, der sich von einer neuen Seite zeigen sollte. Unter den rund 30 Teilnehmern waren zum ersten Mal auch die CUREM-Studenten des 3. Lehrgangs dabei.

In der Ausstellung „Durchmesserlinie“ im Hauptbahnhof Zürich, empfing uns Herr Guido von Arx von Seiten der SBB, der uns spannende Einblicke hinter die Kulissen des Hauptbahnhofs ermöglichte und zahlreiche Eckdaten, vor allem im Zusammenhang mit dem aktuellen Projekt „DurchmesserLinie“, lieferte:

Da der Hauptbahnhof und die Züge in ständiger Konkurrenz zu anderen Verkehrsmitteln stehen und die Anforderungen sowie Bedürfnisse stetig steigen, werden höhere Taktfrequenzen und schnellere Verbindungen gefordert. Dabei wirkt sich der Kopfbahnhof nachteilig aus, da für eine Weiterfahrt jeweils die Lokomotiven umgehängt werden müssen. Um dies zu umgehen, wird eine Fortsetzung der Bahngleise unterhalb des Bahnhofs geplant. Dabei durchquert ein 5 km langer Tunnel die Sihl und den Weinberg in Richtung Oerlikon. Zusätzlich entsteht der neue Bahnhof Löwenstrasse, der neben den Gleisen 4 bis 9 in 16 m Tiefe zu liegen kommt und mit dem Shopville verbunden ist.Nach der Einführung in das aktuelle Bauvorhaben der SBB, führte uns Herr von Arx durch den nicht öffentlich zugänglichen Untergrund des Zürcher Hauptbahnhofs. Dabei wurden einzelne Tunnelabschnitte von Teilprojekten alter Bauvorhaben und die Technikräume des Bahnhofs besichtigt, die den Betrieb des Bahnhofs aufrechterhalten. Spannend waren dabei die Hintergrundinformationen zu den logistischen Abläufen des Anlieferungsystems, sowie einige Kennzahlen zum Shopville.

Nachdem wir den Untergrund des Bahnhofs kennen gelernt hatten, erklommen wir das Dach der Haupthalle des Bahnhofs in schwindeleregender Höhe, was jedoch einen aussergewöhnlichen Blick über Zürich ermöglichte.

Die Abrundung des Abends erfolgte in der Bar "Imagine" mit einem wohlverdienten Apero und einem vorzüglichen Abendessen. Hier hatten die Alumnis die Möglichkeit sich auszutauschen und über aktuelle Themen zu diskutieren. Dabei konnten auch neue und interessante Kontakte mit dem 3. Jahrgang geknüpft werden.

Für die professionelle Organisation möchten wir Monika Egloff und Stephan Lüthi danken und freuen uns bereits jetzt auf den nächsten CUREMalumni-Event.

 

Euer CUREMalumni Vorstand