08.06.2007

2. CUREMalumni Stammtisch - Besichtigung Seniorenresidenz Spirgarten

Die Seniorenresidenz Spirgarten ist aus einem Architekturwettbewerb hervorgegangen, den das Architekturbüro Miller & Maranta aus Basel gewonnen hat. Als Vertretung der architektonischen Seite führte uns Herr Peter Baumberger durch das Gebäude. Zunächst erörterte er die städtebauliche Einbindung des Gebäudes in die Feingliederung der Spirgartenstrasse in Zürich - Altstetten.

Im Erdgeschoss als Eingangsgeschoss befinden sich die Restauration und weitere Funktionsflächen wie Küche, Waschsalon und Coiffeur. 68 Wohnungen verteilen sich auf die weiteren Geschosse. Die Pflegeabteilung mit 18 Einzelzimmern brachte - im Unterschied zu den anderen Wettbewerbsteilnehmern - Miller & Maranta im obersten Geschoss mit schöner Aussicht und vorgelagertem Dachgarten unter. Ein Anspruch an die Architektur stellt das Platzieren der mitgebrachten Möbel der Bewohner dar.

Betrachtet man die Statik, so sind lediglich die beiden unteren Geschosse fixiert. In den oberen Etagen sind die Raumeinteilungen völlig flexibel zu handhaben, so dass das Gebäude bei Bedarf auch anderen Nutzungen zugeführt werden kann. Bei der Innengestaltung fallen die Holzarbeiten auf, wie z.B. die auf dem Foto erkennbaren Ulmentäfer. Das Gebäude hat eine sehr warme und wohnliche Atmosphäre. Es erinnert eher an ein Hotel als an das, was man bis anhin mit „Altersheim“ assoziiert hat. Trägerschaft der Residenz ist die Stiftung Spirgarten Zürich, die von dem Stiftungsrat Andreas F. Vögeli (Kassier CUREMalumni Vorstand), vertreten wurde. Wir bedanken uns herzlich bei ihm für die Möglichkeit des Einblickes. Ein wichtiges Kriterium für die Erstellung einer Seniorenresidenz ist der Standort an zentraler Lage, sodass die Bewohner die Möglichkeit haben, kleinere Besorgungen selbst zu erledigen und somit möglichst lange in der Lage sind, sich selbst zu versorgen.

Besonders zu erwähnen ist das lebenslange Wohnrecht der Bewohner, auch
wenn die finanziellen Mittel der Personen erschöpft sind. Zurzeit ist das Haus voll belegt. Die Cafeteria mit hervorragender Küche (Innen- und Aussenbereich) ist öffentlich. Auch wir kamen in den Genuss eines exzellenten Abendessens.

Weitere Infos unter www.residenz-spirgarten.ch und www.millermaranta.ch