09.01.2010

Indirekte Immobilienanlagen - Mode, Trend oder alternative Anlage?

Der Trend zu indirekten Immobilienanlagen ist ungebrochen. Für institutionelle Anleger bieten indirekte Immobilien im Ausland wie auch in der Schweiz interessante Anlagemöglichkeiten. An dieser Konferenz werden die verschiedenen Investitionsmöglichkeiten in der Schweiz wie auch im Ausland aufgezeigt und miteinander verglichen.

Die Academy for Best Execution führt die diesjährige Indirekte Immobilienanlagen-Konferenz am Freitag, 19. Februar 2010, in Zürich-Kloten mit folgenden Themenblöcken und Referenten durch:
- Ausgangssituation und Ausblick für die Märkte
- Der Markt für Listed Real Estate
- Der Markt für Non-Listed Real Estate
- Institutionelle Investoren und ihre Anforderungen

Für Mitglieder von CUREMalumni beträgt der Eintrittspreis CHF 750 anstelle der regulären CHF 950. Inbegriffen sind sämtliche Verpflegungen und ein USB-Stick mit sämtlichen Präsentationen. Flyer

Weitere Informationen unter: http://www.academy-execution.ch/konferenzen/indir-immob-anl-2010.html